05.07.2015 07:50

Falsche Hoffnung der Name kommt nicht von ungefähr. Vor Jahren stand ich schon einmal am Wandfuß, um die Wand zu begutachten. Des öfteren hatte ich sie mit dem Fernglas nach einer Linie abgesucht. Mit Gollner Berni alias Crizzly war schnell ein Kletterpartner gefunden. Wir hatten schon mehrere Projekte zusammen erschlossen, und sind ein gut eingespieltes Team. Als wir das erst mal in die Wand einstiegen, es war schon später Nachmittag. Wir staunten  beim Abseilen nicht schlecht! Wir fanden 2 Haken, einen mit einer Projektschlinge (Shit). Wir riefen ein paar Leute an, und fanden tatsächlich heraus, wer die Haken auch schon vor längerer Zeit setzte. Nach dem OK, und das es nur 2 Haken sind, und wir ca.10 m weiter rechts sind, starteten wir am 2.Tag los. Es lief perfekt und wir konnten 7 Seillängen klettern. Am 3. Tag kletterten wir die restlichen Seillängen und kamen am Gipfelgrat heraus. Für das Halltal ist es ein erstaunlich guter Fels. Man muss zwar immer wieder etwas gehen, aber die Route hat durchaus lässige Kletterstellen. Die Haken die wir setzten dienen eigentlich mehr der Orientierung, denn man könnte bis auf die Schlüssellänge fast alles Clean klettern. Die Schlüssellänge kann man auch AO klettern. Nach der 8. Seillänge wird das Abseilen etwas schwieriger. Ich empfehle einen Satz Friends bis Größe 4 und 10-12 Expressen. Viel Spaß beim Wiederholen! Topo und Routenbeschreibung giebt es bei Topo.

 

27.06.2015 22:40

Heute war ich wieder einmal im Sherwood Bouldern. Ich schaute mir schon des öfteren den Bengls Boulder 7c an und konnte ihn heute klettern. Harte Nuss. Ich habe auch neben einem Block eine Hand voll Eierschwammerln gefunden (lecker).

24.06.2015 21:40

Heute war ich mit’n Grizzly Berni wieder in der Ehnbachklamm. Kurz vor der Staumauer ist mir schon seit längeren ein Riss aufgefallen. Links vom Riss befindet sich eine eingebohrte Tour (Erschließer unbekannt). Ich kletterte den Riss mit Friends clean. Entstanden ist meine erst Trad Sportkletterroute – Trade me.E1/2 UIAA 6+.

21.06.2015 19:11

Es war wieder soweit, ein Jahr ist vergangen. Unsere alljährlichen Sonnwendfeuer bei der Bergrettungshütte Glungezer war heuer leider verregnet bzw. verschneit. Aber nichts desto trotz waren einige Leute wieder mit Kindern dabei. Das Feuer wärmte uns, aber die Sicht wurde leider erst um 23:00 Uhr halbwegs gut. Und so konnten wir auf der anderen Talseite, auch 3 Feuer zählen. Trotzdem  war es wieder ein lässiges Feuer.

 

14.06.2015 06:54

So nun ist es so weit. Berni und ich veröffentlichen schon nach mehreren Anfragen unseren neuen Klettergarten in der Ehnbachklamm. Nach einem Tag bohren und zwei Tagen putzen war der Klettergarten fertig. Herausgekommen sind sieben Linien. Easy or not Easy 6+/7-, Via Johanna 6-, Kaiserriss 7-, Die Superdirekte 8-/8, Hüftarthrose 8-, Happy six 8-, und Happy Rock 8+. Das Topo könnt ihr auf meiner Seite runter laden. Ein besonderer Dank gilt unserem Bergfotografen Klotz Andi für die lässigen Bilder. Unser nächstes Projekt steht schon in den Startlöchern, ihr könnt euch freuen es wird wieder eine Mehrseillängentour. Copyright Klotz Andi

05.06.2015 05:59

Bei 31° ist Magic Place genau das richtige. Die Blöcke liegen direkt am Bach, wo man sich zwischendurch super abkühlen kann. Ich konnte mir Berni 7a, Treibholz 7a, und Brennholz 7b holen.

24.05.2015 08:02

Ich fuhr mit dem Bike ins Pinnistal um die Eisschraube zu suchen, die mir bei Männer ohne Nerven hinunter gefallen ist. Als ich zum Einstieg des Eisfalles kam, schaute ich nicht schlecht, wieviel Abseilschnüre am Boden lagen. Ich ging von Eisfall zu Eisfall und räumte alles zusammen. Bei der Kerze war ein Felssturz und ein großer Brocken mit einem Haken darauf liegt am Boden. Könnte ein Standplatz gewesen sein!! Alles im allem mein Rucksack war voller Müll und Schnüre.

12.05.2015 09:09

Meine freien Tage wollte ich gut nutzen, und so war ich mit Christian wieder einmal beim Biken im Ötztal-Niederthai. Durch die ganzen Blöcke im Wald war ich voll motiviert zum Bouldern. Also startete ich am nächsten Tag wieder ins Ötztal nach Habichen. Dort konnte ich endlich einmal den Boulder Smooth Criminal 7a+, und Nackepatz 6c klettern. Smooth Criminal fuxte mich ganz schön!

Am Dienstag fuhren Berni und ich wieder zur Hex. Ich kletterte im 3.Versuch Pepatofrust 7c und Berni hatte super Fortschritte in seinem Projekt. Hangl Benni kam auch wieder vorbei und so ließen wir den Tag mit einem netten Hoangascht ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.